083 Chronik einer nicht vorhersehbarer Hilfsaktion Dominica 19.09.2017

Hilfsgüter für Dominika19.09.2017 Hurrikan Maria trifft mit über 250Kmh auf die karibische Insel Dominica! Die Ausmaße der Zerstörung kann man im Internet abrufen, aber die Menschen vor Ort brauchen jetzt und sofort schnelle Hilfe.

16.10.2017 erfahre ich von der 1. Vorsitzenden vom Verein Dominica Hilfe e. V. Mary Sylvester, dass ein 40ft Container mit Hilfsgütern ab Freiburg versendet werden soll, aber es noch dringend an Sachspenden jeder Art fehlt.

23.10.2017 Da ich überwiegend für Hilfsaktionen in Afrika tätig bin, informiere ich meine 2 engsten Freunde Ingrid Illing / www.mamma-afreeka.org  und Olaf Klaube/ www.kipepeo-kenia.de , mit denen ich auch privat eine gewachsene Freundschaft pflege (gemeinsame Afrikaaktionen) und bitte Sie um ihre Mithilfe und Unterstützung, was beide sofort zugesagt haben. „083 Chronik einer nicht vorhersehbarer Hilfsaktion Dominica 19.09.2017“ weiterlesen

060 Kenia Mamma Afreeka 2014 Kinderräder

Diesmal möchte ich über eine nicht alltägliche Aktion berichten. Wie schon in zurückliegender Zeit, hat sich erneut mein Freund Rüdiger bei mir gemeldet und mir 20 Jugendfahrräder für ein Afrikaprojekt angeboten.

Nun kommt das Besondere, er ist Projektleiter eines jungen Teams aus Schülern, die eine Firma betreiben, die sogenannte Velo Schenkendorf sGmbH in Freiburg.  Mein Respekt gehört allen im Team  und ich möchte diese so wertvolle Arbeit hier unter www.veloschenkendorf.de  allen Lesern  meines Artikels ans Herz legen. „060 Kenia Mamma Afreeka 2014 Kinderräder“ weiterlesen

008-Dominica-2006-Krankenhaus

DominicaDominica Hilfe e.V.

Ich bin Gründungsmitglied im Dominica e.V. seit dem 03.11.06
Wie in meinem Vorwort geschrieben, helfe ich selbstverständlich auch weiterhin meinen Freunden, die nicht in einem afrikanischen Verein sind, sondern sich für ihr Heimatland einbringen, um dort die vorhandene Not zu lindern.
Als mich Mary Sylvester zwei Tage vor der Vereinsgründung am 03.11.06 zu Hause anrief, um mich als Gründungsmitglied zu gewinnen, sagte ich deshalb zu, weil die Not und Armut auch nicht vor den Menschen in der Karibik halt macht. Das wurde mir in diesem kurzen Telefonat mit Mary klar vor Augen geführt. „008-Dominica-2006-Krankenhaus“ weiterlesen