010-Burkina Faso-2008-Himmelsfüße

NignanZoulBagnivorherwebHilfe für Zoul aus Burkina Faso

Modellbau – die etwas andere Art, Solidarität für einen Jungen aus West-Afrika zu zeigen

Ich möchte einen nicht alltäglichen Weg aufzeigen, bei dem spontaner, persönlicher Einsatz von Mitarbeitern verschiedener Firmen in enger Zusammenarbeit selbstverständlich war.Um einem 3 jährigen afrikanischen Jungen Namens Zoul aus Burkina Faso das aufrechte Gehen zu ermöglichen, waren mehrere OPs in der Uniklinik Freiburg notwendig. Der Junge mit den Himmelsfüßen konnte in seinem afrikanischen Heimatland nicht operiert werden.

Die Kosten der OPs sowie des Heilplanes (und damit verbunden auch die kommenden Nachsorgekosten) bedrückten alle Beteiligten. So entschloss ich mich als Modellbauer, etwas zu planen, was sich schon öfters bei Afrikaaktionen bewährt hatte: besondere Trucks im Maßstab 1:87 bauen und den Reinerlös zu spenden.
Da ich überwiegend australische Road Trains baue, sollte es ein außergewöhnlicher Truck für Sammler werden. Ein Rothaus Road Train, weil ich der festen Überzeugung bin, dass dieses ausgezeichnete Weltbier über die Grenzen Europas hinaus bekannt sein sollte.

Seit Jahren pflege ich zu der  Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG www.rothaus.de ein partnerschaftliches Verhältnis. In immer freundlicher Atmosphäre sowie großzügigen Entgegenkommen in all meinen Anliegen konnte ich durch die Genehmigung mit einer zweiten Firma Kontakt aufnehmen.

Als Modellbauer kam hier nur die Firma Kibri www.viessmann-modell.com für mich in Frage. Die detailgetreuen Nachbildungen der einzelnen Bausätze, aber auch die Ersatzteilbeschaffung ist vorbildlich geregelt.

Ich möchte es nicht versäumen, lobend zu erwähnen, dass von der Produktionsassistentin bis in die Direktion hinein mein Afrikaprojekt unterstützt wurde und Anerkennung fand. Für mich war es nicht selbstverständlich, dass die von mir benötigten Rothauscontainer gleich in der richtigen RAL-Farbe geliefert wurden. Dadurch konnte ich enorm viel Zeit und vor allem aber Geld einsparen, das wiederum dem Jungen zu Gute kam. Nun konnte ich die Bedruckung durch eine dritte Firma planen.

Durch viele fachliche Gespräche mit den oben aufgeführten Partnern (aber auch unter Modellbaufreunden) hörte ich immer wieder den Namen Richard Hug heraus.

Mehr Infos erhalten Sie unter:
Hug-Modellbautechnik und Tampondruck
Uhlandstr.40
78713 Schramberg
Tel. 07422-244781  oder über die allgemeine E-Mail
hugmobau@aol.com

Die obengenannte Adresse ist absolut empfehlenswert und mit Abstand der beste Ansprechpartner nicht nur im Modellbau. Eine persönliche Einladung durch Herrn Richard Hug, das Kennenlernen seiner freundlichen Mitarbeiter, sowie eine Besichtigung der Firma haben mich zu dieser Beurteilung bewegt. Bei längeren Gesprächen mit Herrn Hug über unser Hilfsprojekt für Zoul hat dieser spontan seine Mitarbeit sowie die Aufnahme der Container zur weiteren Bearbeitung in die laufende Produktion zugesagt.

Was mich tief bewegt und beeindruckt hat: Auch hier in Schramberg war die Solidarität, sich für diese Aktion einzubringen spürbar; genau wie in den zwei zuvor erwähnten Firmen absolut identisch. Positiv überrascht hat mich das Preis-Leistungsverhältnis. Ebenso die Gestaltung und absolut saubere, exakte Ausführung, die nur durch die Mitarbeit aller Beteiligten und durch den zeitaufwendigen Tampondruck möglich war.

Zum Schluss bedanke ich mich nochmals für die nahtlose, übergreifende Zusammenarbeit aller Beteiligten, in einer nicht alltäglichen Aktion für einen afrikanischen Jungen mit Himmelsfüßen, der nun aufrecht durch sein weiteres Leben gehen kann.

H0/HO – die magische Kombination
Sie steht sowohl für einen Modellbaumaßstab (H0) zur Verfügung, als auch für das Kfz-Kennzeichen der schönen Stadt Hof (HO – Freistaat Bayern) mit vielen schönen Einkaufsmöglichkeiten.

Ein Geschäft möchte ich besonders hervorheben; Andrea’s Modellbahnwelt in der Luitpoldstr. 31. Wer mehr Infos wünscht, kann sich unter www.andreas-modellbahnwelt.de informieren. Hinzufügen möchte ich noch, dass die Inhaberin Andrea Mulzer unter anderem mit „Verkäufer mit Top-Bewertung in Ebay“ ausgezeichnet wurde.

Nun das Besondere: Andrea Mulzer und ihr Team sind nicht nur fachlich für alle Modellbahner und Dioramenbauer die richtigen Ansprechpartner, sondern sie zeigten spontane Solidarität und Hilfsbereitschaft für meine Afrikaprojekte: Sie spendete  mir Modellbau-Material zum Ausschmücken von Dioramen (= die Ausstellungsfläche für die Trucks).

Zum Schluss möchte ich die von mir gewählte Überschrift ergänzen: H0/HO verbindet nicht nur Bundesstaaten, sondern Europa mit Afrika.

siehe auch: 013-Burkina Faso-2009-Himmelsfüße-und-Höllenqualen

Spread the love

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.