019-Burkina Faso-2012-Diele


IMG_022610. März 2012: 
Eine Tombola-Aktion der Modellbaufreunde Südbaden während der Modellbaumesse in Freiburg ermöglicht die Versorgung von 400 Kindern der Grundschule in Diele, ein Dorf des westafrikanischen Landes Burkina Faso. Am 15. Juli 2012 kam der Erlös der Tombola (Kauf von Hirse, Grundnahrungsmittel) der Schulkantine von Diele zugute. Über 400 Kinder profitieren nun davon. Diele ist ein Dorf der ländlichen Gemeinde von Kassoum mit 800 Einwohnern. Kassoum wiederum ist eine ländliche Kommune im Nord-Westen von Burkina Faso, bestehend aus 35 Dörfern und rund 40.000 Einwohnern, darunter 52% Frauen. Mit einem Bevölkerungsanteil von über 53% Jugendlichen unter 19 Jahren, gehört Diele eindeutig zu den Dörfern, die von Jugendabwanderung am stärksten betroffen sind. Über 43% der Bevölkerung ist noch im Grundschulalter.

IMG_0236querWie viele Dörfer, leidet auch Diele unter der anhaltenden Dürre in der Sahelzone. Schulkinder, die viele Kilometer zwischen Heim und Schule zu Fuß zurücklegen müssen, sind am meisten betroffen. Insbesondere sind Mädchen, die nach der Schule noch beim Haushalt helfen müssen, benachteiligt.

Angesicht dieser Notsituation haben BONA e.V. und seine Partner eine Initiative gestartet um diese Schulkinder zu unterstützen. Der erste Schritt dieser Initiative bestand darin, die Schüler während der Prüfungszeit mit Nahrungsmitteln zu unterstützen. Ein Teil der Nahrung wurde in der Schulkantine gelagert.

In diesem Zusammenhang hat Karl Gremmelspacher (Afrika in Freiburg) und seine Modellbaufreunde Südbaden, in enger Zusammenarbeit mit der Messeleitung der Stadt Freiburg, eine Tombola-Aktion am Stand der Modellbaufreunde Südbaden bei der Modellbaumesse Freiburg organisiert. Dabei wurden von Firmen gespendete Preise verlost.

Der Erlös von 794,50 Euro wurde durch private Mittel aufgestockt auf 1.050,00 Euro. Mit diesem Betrag konnten 1500 kg Hirse an drei Grundschulen in Burkina Faso, darunter die Grundschule von Diele, gespendet werden.

Die Bürgermeisterin der Kommune, Frau Aissita Kone, der Dorfälteste, der Schuldirektor sowie der Projektkoordinator Drabo Boke bedanken sich ganz herzlich bei den Partnern Karl Gremmelspacher, der Modellbaufreunde Südbaden, der Messeleitung Freiburg sowie bei Herrn Wolfgang Beringer von der Firma Liebherr in Ehingen für ihre großzügige Unterstützung, welche diesen ersten Schritt der Initiative ermöglicht haben.

Als zweiter Schritt der Initiative hat BONA e.V. den Versand von 350 Fahrrädern zur Unterstützung von Sozialberatern, Schulkindern, alleinerziehenden Müttern sowie erwerbslosen Jugendlichen für Oktober geplant.

BONA e.V. ist eine gemeinnützige Organisation die sich als Ziel gesetzt hat, die deutsch-burkinische Freundschaft zu fördern, nachhaltige Entwicklungsprojekte in Burkina Faso umzusetzen sowie entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Deutschland zu fördern.

Zurzeit unterstützt der Verein die Kommune von Kassoum bei dem Bau einer Krankenstation mit Entbindungsstelle, die Ausbildung von Frauen in der Produktion von Seifen und Erdnussöl, die Vermittlung von elementaren betriebswirtschaftlichen Kenntnissen sowie das Lesen und Schreiben in der Muttersprache. In diesem Zusammenhang sind wir ständig auf der Suche nach Unterstützung jeglicher Art, denn groß ist das Feld und wenig sind die Pflüger.

Stuttgart, 25.08.2012, Dr. Amadou Sienou, Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.