083 Chronik einer nicht vorhersehbaren Hilfsaktion Dominica 19.09.2017

Hilfsgüter für Dominika19.09.2017 Hurrikan Maria trifft mit über 250Kmh auf die karibische Insel Dominica! Die Ausmaße der Zerstörung kann man im Internet abrufen, aber die Menschen vor Ort brauchen jetzt und sofort schnelle Hilfe.

16.10.2017 erfahre ich von der 1. Vorsitzenden vom Verein Dominica Hilfe e. V. Mary Sylvester, dass ein 40ft Container mit Hilfsgütern ab Freiburg versendet werden soll, aber es noch dringend an Sachspenden jeder Art fehlt.

23.10.2017 Da ich überwiegend für Hilfsaktionen in Afrika tätig bin, informiere ich meine 2 engsten Freunde Ingrid Illing / www.mamma-afreeka.org  und Olaf Klaube/ www.kipepeo-kenia.de , mit denen ich auch privat eine gewachsene Freundschaft pflege (gemeinsame Afrikaaktionen) und bitte sie um ihre Mithilfe und Unterstützung, welche beide sofort zugesagt haben.

8.11.2017 Erneute Bitte von zusätzlichen Spielsachen werden vom Schatzmeister HM Schemske vom Dominica–Verein an mich weitergegeben. Spontan kann ich 326 Werbetrucks abgeben. Was hier in Deutschland nicht mehr so im Trend liegt und oft weggeworfen wird, ist plötzlich Balsam für Kinderseelen. 

MSG Kran13.11.2017 Durch den Aushang zum Spendenaufruf in der Firma, bei der Ingrid und Olaf beruflich zusammen arbeiten, konnte mir Ingrid mitteilen, dass Freunde und auch die Belegschaft 21 große Exportkartons gefüllt mit Hilfsgütern abholbereit zur Verfügung gestellt haben. Somit kann ich insgesamt 24 Kartons mit Sachspenden in den vorgesehenen Container mit HM Schemske übergeben.

21.12.2017 Durch viele helfende Menschen und unzählige weitere zusätzliche Aktionen vom Dominica Hilfe e.V. konnte der 40ft Container seine Reise antreten.

Spread the love

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.